Kochkurs – Ayuvedisch -ich? Geht nicht! Doch. Geht. 

Natürlich ist das nicht auf meinem Mist gewachsen sondern ich bin die Begleitung für meine Freundin Linda – welche anlässlich ihres Geburtstages diesen Kurs geschenkt bekam. So sitze ich zwischen Möhren, Pastinaken und co an einem Tisch für 7 Personen und schlürfe bereits den selbstgemachte Tchai. 

Ein Stündchen später habe ich einen mit Ghee angemachten Salat, ne Kokus Suppe mit Weißkohl gegessen und schnibbel an ner Möhre für ein Ofen-Gemüse.

Ich überhöre alle 45sekunden welcher Typ Mensch gerade wovon wie profitieren könnte, dass Ghee auch auf Narben funktionier oder im entzündeten Auge Wunder wirkt. Das man Kindern kein Zucker oder weißes Mehl geben muss (und die das eh nicht mögen). Und dennoch. Ich merke mir die Zutaten und als das Ofen-Gemüse & co fertig ist bin ich wirklich auch von diesem Geschmack mehr als begeistert. Das koch ich (fast) alles nach. Und wirklich mit am leckersten ist zum Schluss der Nachtisch. Den spachtel ich mir fast alleine weg. Yammmi

Auch wenn Linda nicht so begeistert ist, ich gehe mit einigen guten Ideen aus diesem Kurs raus. Und nehme mir vor so etwas öfter zu machen. Sachen ausprobieren wovon ich null Ahnung habe!

Leave a Reply

Your email address will not be published.