Frisch motiviert das Alfonsiene bald nicht mehr unsere Mini-Motte ist sondern sich zum Kleinkind entwickelt, suche ich Kontakt zu anderen Eltern dessen Kinder auch im August/September wechseln. Ich will mich ja nicht anfreunden aber wenigstens ein wenig Smalltalk wird ja wohl auch in Mecklenburg drin sein. (Die Küstenkinder sind ja ALLE etwas reserviert und ich nenne es mal vorsichtig „schwierig“.)

Als ich einen Elternteil anspreche wo ich weiß der Junge kommt in die Mäuse-Gruppe, bekomme ich die Rückfrage ob Alfonsiene etwa auch schon wechselt, sie sei schließlich noch zu jung und erst seit ein paar Wochen da. Da bin ich platt. 1. Woher meinen die meine Tochter zu kennen was sie kann und was nicht? 2. Wo genau ist das Problem? und 3. Sind die etwa neidisch auf etwas was ich nicht einmal super toll finde?

Ich gebe nur ein knappes JA zurück und gehe. Eine ähnliche Geschichte passiert mir auch beim abholen – verrückt! Da mach ich nicht mit. Sowas doofes – als ob ich mir anmaßen würde zu entschieden wie weit ein Kind ist und wie die Kindergartenleitung dass ganze beurteilt. Mein Entschluss steht: in der nächsten Gruppe mache ich mehr einen auf „wir müssen was zusammen machen“. Und ich trete den Elternbeirat bei. Pffffff

Leave a Reply

Your email address will not be published.