„Wir müssen reden.“ Dieser Satz hat nicht nur in der Paarbeziehung einen grauenvollen Unterton sondern ist auch im normalen Leben irgendwie negativ angehaucht. Wenn das die Kindergärtnerin zu einem sagt dann gehen einem (zumindest mir) folgende Möglichkeiten der kommenden Hiobsbotschaften durch den Kopf:

  1. Ihr Kind ist unsozial
  2. Ihr Kind beißt
  3. Ihr Kind hat einem anderen oder einem Tier sehr weh getan
  4. Ihr Kind pinkelt absichtlich neben das Pöttchen
  5. Ihr Kind ist hochallergisch – wir haben es leider zu spät bemerkt.

Und was war die Nachricht? (Ich weiß die Spannung steigt ins unermessliche.) Alfonse wird bereits im August die Gruppe wechseln. Sie verlässt dann nach knapp drei Monate die Sonnenschein-Kinder und wird ein Käfer-Kind. Die Käfergruppe ist quasi die Zwischengruppe für die Kinder von der Krippe bevor sie in den Kindergarten kommen. Geplant war eigentlich der Wechsel erst im nächsten Jahr wenn sie zwei Jahre alt wird, aber die Erzieherinnen meinen sie sei bereits jetzt soweit. Hmpf, so richtig freuen tue ich mich ja nicht. Gefällt ihr es hier doch endlich. Vier weitere Kinder aus ihrer Gruppe kommen zu den Käfern.

Jetzt haben wir ein Elterngespräch in der Krippengruppe vor uns und ein Kennlern-Termin in der neuen Gruppe. Da bin ich ja gespannt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.